Dr. Millers Bericht März 2014

Mittwoch, 12.03.14
Flug und Abholung durch Fahrer Vitalis hat gut geklappt.
Anschließend brachte er uns nach Doebra zu Erzbischof Liborius
, diesem erzählte ich unserer Problem, er hörte sich alles an und
sagte mir für jede Zulassung zum Arbeiten hier in Namibia,
egal für einen Tag oder 10 Jahre, brauchen wir eine Zulassung und dafür
ist Sr. Angela Bock zuständig.
Dann Fahrt zu Sr Angela Bock nach Windhoek.
Diese hatte sowohl die Unterlagen von Peter ( Dr. Schöner ), als auch meine in Fotokopie
vorliegen.
An meinen Unterlagen war zu bemängeln, dass die Heimatadresse in einer
falschen Zeile stand – eine Zeile zu weit unten- ich habe dann einen Pfeil nach
oben gemacht und gesagt, dass das doch nicht wahr sein könnte.
Außerdem müssten wir alle, wenn wir in Zukunft in  Namibia arbeiten
wollen eine – oral Examination- ablegen. Ich fragte dann noch, wer uns
nach über 30jaehriger Praxiserfahrung denn überhaupt prüfen wolle.
Sie gab mir zur Antwort, dass dies eben die neuen Bestimmungen seien.
Ich sollte dann bis zum nächsten Tag in Windhoek bleiben, weil dann
– vielleicht – jemand da wäre usw. usw. Da keine genaue Auskunft erteilt werden
konnte, sind wir dann anschließend doch nach Dornfeld gefahren und dort
natürlich sehr spät angekommen
– Bier, kurzes Gespräch mit Sr. Angela (Plassmann ), dann hundemüde in die Koje.

Do. 13.3.14
Herrichten der Einheit, Kompressor usw., ging wider Erwarten sehr schnell.
Haben die 1. bis zur 4. Klasse untersucht. Mit meinen beiden Mädels
ging das sehr schnell und eigentlich weniger Behandlungsbedarf, als erwartet.
Haben für Peter, falls er in 14 Tagen vielleicht doch behandeln darf,alles
genau dokumentiert.

Dr. Miller Team

Dr. Miller Team

Heute war wieder ein sehr erfolgreicher Arbeitstag.
Da ich zwei Assistentinnen dabei habe läuft alles wie
geschmiert. Wir haben heute 123 Kinder untersucht – gestern
waren es 127 – und ich muss sagen ihr habt die letzten Jahre
ganze Arbeit geleistet. Die Mundverhältnisse bei den Kindern
sind ausgesprochen gut. Auch wenn ich behandeln dürfte
hätte ich bisher nicht allzu viel zu tun gehabt,
Die Prophylaxe mit den Kleinen hat uns sehr viel Spaß gemacht.
Sie haben toll mitgearbeitet.P1010367P1010370

Nächste Woche ist Independence day und deshalb fahren
die Kinder am Do. Nachmittag nach Hause und kommen
erst am Sonntag wieder zurück.
Wenn alles so gut weiterläuft sind wir aber bis dahin fertig.
Was war die letzten Tage hier los ?
Dienstag Nachmittag und den ganzen Mittwoch hatten
wir wegen Stromausfall keine Möglichkeit zu arbeiten.

 

 

P1010444P1010475P1010481
Heute am Donnerstag werden die Kinder schon den
ganzen Vormittag wegen des Independence Day von
ihren Eltern nach Hause geholt, also fehlt uns auch dieser
Tag für den Check up.
Gott sei Dank haben wir die ersten Tage sehr viele Klassen
relativ schnell durchgezogen, was für uns jedoch kein
Problem darstellte, da wir seit nunmehr über 20 Jahren
ein eingespieltes Team sind.
Sollte nichts mehr dazwischen kommen, werden wir am
Montag auf alle Fälle sämtliche Klassen durch untersucht
haben und somit kann ich dir dann am Dienstag die Klassenlisten übergeben.
Wir können nur hoffen, dass es wenigstens für dich mit
der Genehmigung klappt und du nicht umsonst hierher kommst.
Übrigens es macht hier sowohl mir als auch meinen Mädels
sehr viel Spaß und es wäre sehr Schade, wenn dieses Projekt
mangels fehlender Genehmigungen nicht fortgeführt werden könnte.

P1010463Das Endergebnis´                                                      Das Endergebnis

 

Es gab aber auch die Ängstlichen.

P1010338IMG_1565



Comments are closed.